SWISS SVG-TROPHY

Wir gratulieren dem Team des Schlössli Pieterlen zum 4. Platz, eine hervorragende Leistung.

Über diesen Link gelangen Sie zu den Fotos von den Wettbewerbskochen:

http://www.svg-trophy.ch/de/fotos/swiss-svg-trophy-20162018/schloessli-pieterlen.html

 

18 - Köche - 6 Teams à je 3 Kochprofis - zeigten in den letzten Wochen Höchstleistungen. Die Finalisten der SWISS SVG-TROPHY, dem einzigen Schweizer Kochwettbewerb für die Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie arbeiteten Hand in Hand, von Mise-en-Place bis zum Anrichten. Die Resultate waren beachtlich, die Entscheidung fiel deshalb auch äusserst knapp aus. Winzige 0.9 Punkte machten den Unterschied vom Erst- zum Zweitplazierten aus. Und das bei einem Maximum von 100 möglichen Punkten. Am Ende stand das Team des Kantonsspital Luzern ganz oben auf dem Podest. Gefolgt vom Zweitplatzierten Universitätsspital Basel und dem Alters- und Pflegeheim Länzerthus aus Rupperswil auf dem dritten Rang.

Die kompetente fünfköpfige Jury, bestehend aus Adrian Bader, Doris Vögeli, Heinz Müller, Josef Stalder und Reinhold Karl, hatte eine anspruchsvolle Aufgabe. Die Teams lagen nach der Auswertung so knapp beieinander, dass Punteabzüge nochmals minutiös durchgegangen und diskutiert werden mussten. Wurden alle Kriterien berücksichtigt? Welche Geschmackskompositionen harmonierten am besten? Nach zwei Stunden war sich die Jury einig: die confierte Forelle mit der Spargelsymphonie und dem Sauerampfercappuccino, gefolgt vom Traum aus Kalb und Rind und dem Dessert aus Clafoutis mit Erdbeeren, Pliable Canache, Schokoladenmousse, Sauerrahm-Kaffir-Eis auf Dulce de Leche und Dry Caramel mit marinierten Erdbeeren machten das Rennen.

Die eindrucksvolle und mit viel Showeffekt inszenierte Siegesfeier fand am 17. März 2017 in den Räumlichkeiten des Hauptsponsors Pistor statt. Die Teams wurden auf dem roten Teppich mit tosendem Applaus empfangen. Durch den Abend führte der Schauspieler und TV-Moderator Heinz Margot. Er gab die eine oder anderen Anekdote preis und kürte den verdienten Sieger der SWISS SVG-TROPHY 2017. Alle Finalisten wurden mit Diplomen und einem Preisgeld geehrt. Die Teams auf den Podesplätzen erhielten zudem die begehrte Trophy aus Glas. Als Erstplazierte durften die Luzerner zudem eine Siegerprämie von 3000 Franken entgegennehmen. Auf den Loorbeeren ausruhen können Sie sich trotzdem nicht: Dank dem Sieg werden sie als offizieller Vertreter des Schweizer Kochverbandes die Schweiz am Culinary World Cup 2018 in Luxemburg in der Kategorie Gemeinschaftsgastronomie vertreten. Wir drücken ihnen die Daumen!